DSL Schnellsuche



DSL-Tarifvergleich

DSL über Satellit

Eine echte Alternative! DSL per Satellit bietet JEDEM und ÜBERALL die Möglichkeit, per DSL-Geschwindigkeit ins Internet zu gehen. Und das bereits ab 19,95 € pro Monat!

Ist bei Ihnen ein normaler DSL-Anschluss leider nicht verfügbar? Dann ist ein Highspeed-Internetzugang per Satellit eine tolle Alternative. DSL per Satellit bietet ähnlich hohe Geschwindigkeiten wie ein normaler DSL-Anschluss und kann nahezu flächendeckend in Deutschland angeboten werden.


Anbieter Sky-DSL / DSL über Satellit:

  • HETAN@Home:
    Das HETAN@Home-Komplettpaket kostet nur 39,90 Euro im Monat und bietet unbegrenzten Down- und Upload per Satellit. Man surft mit bis zu 3,5 Mbit/s. Die benötigte Hardware erhält man kostenlos!

  • StarDSL:
    StarDSL bietet Internetzugänge per Satellit auf Flatrate-Basis an. Sowohl Down- als auch Upload werden auf dem Satellitenweg übertragen. Los geht´s mit einem monatlichen Paketpreis von 29,95 Euro.

  • T-DSL via Satellit:
    Auch die T-Com bietet allen Festnetzkunden, die keinen normalen DSL-Anschluss bekommen können, T-DSL via Satellit an. Interessenten erhalten für günstige 39,95 Euro im Monat einen 1 Mbit/s schnellen Internetzugang per ASTRA-Satellit. Sowohl Down- als auch Upload erfolgen über die Satellitenschüssel.

  • skyDSL:
    Die Firma Teles bietet mit skyDSL einen Internetzugang per Satellit an, der über Eutelsat realisiert wird. Mit skyDSL sind Downloadraten von  bis zu 36 Mbit/s möglich. Ab 24,90 Euro enthält man einen 1 Mbit/s schnellen Download mit unbegrenzter Datenübertragung (Flatrate). Für den Upload greift man entweder auf seinen bisherigen Internetprovider zurück. Alternativ stellt skyDSL auch einen Zugang gegen Aufpreis zur Verfügung.

  • Filiago:
    Auch Filiago nutzt die ASTRA-Satelliten für den Internetzugang aus dem All. Besonders interessant ist die neue Möglichkeit, auch den Upload über den Satellitenweg vorzunehmen. Eine zusätzliche Telefonleitung wird nicht mehr benötigt. Schon ab 19,95 Euro pro Monat ist der Einstieg möglich.



Wieviel kostet Internet per Satellit?

Am geeignetsten für die Nutzung von Internet via Satellit sind Flatrates, die alle monatlichen Kosten abdecken und zu jeder Zeit unbegrenzten Zugriff auf das Internet erlauben. Nur für Wenignutzer eignen sich Angebote, bei denen der Rückkanal über die normale Telefonleitung läuft und meist minütig oder per Stundenkontingent abgerechnet wird. Hinzu kommen ggf. noch einmalige Kosten für die Hardware. Digitale Satellitenempfangsanlage und Modem werden jedoch häufig bei Vertragsabschluss von den Anbietern subventioniert.

So funktioniert DSL aus dem All

Alles was Sie benötigen, um DSL per Satellit zu nutzen, ist eine datentaugliche Satellitenschüssel und ein spezielles Modem. Alternativ funktioniert auch eine PCI-Karte, die in Ihren Computer eingebaut wird. Sollten Ihnen diese Geräte nicht schon zur Verfügung stehen, bekommen Sie sie meistens bei Vertragsabschluss subventioniert zum Kauf angeboten. Damit steht schnellen Downloads, die um ein Vielfaches höher sind als mit einem Internetzugang über die Telefonleitung, nichts mehr im Wege.

Für den Upload, also das Senden von Anfragen oder Daten ins Internet, stehen unterschiedliche Wege zur Verfügung. Die beste Lösung ist, wenn dafür ebenfalls die Satellitenschüssel benutzt werden kann. Dann erfolgt die Abrechnung meist als Flatrate, es ist kein Telefonanschluss mehr nötig und Ihnen wird die bestmögliche Geschwindigkeit angeboten. Alternative Lösungen basieren auf einem Telefonanschluss mit Interneteinwahl oder der Nutzung einer Mobilfunkverbindung. Hier entstehen jedoch weitere Kosten, die stark variieren können.