DSL Schnellsuche



DSL-Tarifvergleich

LTE - Mobilfunk der nächsten Generation

LTE steht für Long Term Evolution und soll die nächste Mobilfunkgeneration kräftig auf Touren bringen. Schon in absehbarer Zeit befördert LTE Datenpakete mit 100 Mbit/s oder mehr kabellos durch die Luft. Eine interessante DSL-Alternative  - vor allem für bisher unterversorgte Gebiete.

zur Vodafone LTE Aktion oder Vodafone LTE Verfügbarkeit testen

zur o2 LTE Aktion oder o2 LTE Verfügbarkeit testen

Technisch gesehen ist LTE eine neue Funktechnologie, die entsprechende Handys oder Modems sowie Frequenzen benötigt. Die Aufrüstung lohnt sich jedoch, denn LTE verspricht schon zum Start Datenraten von 100 Mbit/s im Down- und 50 Mbit/s im Upload. Später sollen die Geschwindigkeiten weiter steigen. Zum Vergleich: Die bekannten UMTS-Mobilfunknetze übertragen derzeit maximal 7,2 Mbit/s, beim schnellsten DSL-Anschluss sind es 16 Mbit/s und VDSL-Nutzer freuen sich über 25 bzw. 50 Mbit/s. Die Geschwindigkeitssteigerung durch LTE ist also enorm.

Neue Frequenzen dank "Digitaler Dividende"

Damit LTE zukünftig richtig durchstarten kann, versteigert die Bundesnetzagentur im April/Mai 2010 die so genannte "Digitale Dividende". Sie ist ein größeres Frequenzpaket im heißbegehrten 800-MHz-Bereich, das seit der großflächigen Umstellung des analogen, terrestrischen Fernsehens auf den digitalen DVB-T-Standard ungenutzt ist. Dieser besonders niedrige Frequenzbereich (UMTS-Netze nutzen beispielsweise in Deutschland 2100 MHz) verspricht eine optimale Kombination aus hoher Netzverfügbarkeit und geringen Investitionskosten, weil sich die Funksignale auch auf größeren Entfernungen gut verbreiten können. Mit der digitalen Dividende soll endlich der Traum einer flächendeckenden Breitbandversorgung in Deutschland wahr werden.

Vorteile von LTE

Neben den schon angesprochenen Vorteilen von LTE wie Geschwindigkeiten von 100 Mbit/s und mehr sowie einer zu erwartenden hohen Flächendeckung sprechen auch sehr kurze Latenzzeiten für diese Technik. Kurze Reaktionszeiten der Internetverbindung sind vor allem für Online-Gamer von Vorteil, aber auch beim normalen Surfen oder Telefonieren über die Internetleitung macht sich dieser Effekt positiv bemerkbar. Schon ab 2011 planen T-Mobile, Vodafone, E-Plus und o2 - je nach Verfügbarkeit der Technik und der benötigten Frequenzen -, erste LTE-Netze in Deutschland in Betrieb zu nehmen. Dass die Technik zukunftsfähig ist, zeigen kommerzielle LTE-Netze in Skandinavien. Sowohl in Oslo als auch in Stockholm kann man die neue LTE-Technik schon erleben.